Tagesseminar

Anti-Claim-Management leicht gemacht

Rechtliche Grenzen des erfolgreichen Claim- und Anti-Claim-Managements

Mag.
Brigitte Berchtold
Ing. Mag.
Sandro Huber

Abweichungen gegenüber einem ursprünglich festgelegten Leistungsum-fang sind bei der Realisierung eines Bauprojektes nicht die Ausnahme sondern vielmehr der Regelfall. Je größer und komplexer das Bauprojekt desto zahlreicher treten Abweichungen in Form von Leistungsänderungen oder Leistungsstörungen auf. Damit befasst sich das sogenannte Claim-Management. 
Die Leistungsänderungen oder Leistungsstörungen führen häufig zu wechselseitigen Schuldzuweisungen, die eine erfolgreiche Abwicklung des Bauprojektes erheblich belasten können. Das frühzeitige Erkennen von Risiken bereits im Stadium der Vertragsgestaltung hilft, projektgefährdende Situationen zu managen.


  • Seminarinhalte

  • Vorteile

  • Teilnehmer

  • Methodik

Vertragsgestaltung

  • Vermeidung von Fehlern in der Vertragsgestaltung (ÖNORM oder ABGB-Vertrag)
  • unterschiedliche Herangehensweisen bei öffentlichen und privaten Bauvorhaben in der Ausschreibungsphase (Rahmenbedingungen gemäß BVergG)

Claim und Anti-Claim-Maßnahmen

  • Einheits- oder Pauschalpreisvertrag
  • Kostenvoranschlag (un-)verbindlich
  • „All-In-Verträge“
  • strafrechtliche Auswirkungen

Bauablauf (Leistungsstörung oder -änderung)

  • Ansprüche darlegen und begründen
  • ungerechtfertigte Gegenforderungen abwehren
  • Bauzeit: Forcieren oder verlängern?

Übersicht über die aktuelle Rechtsprechung
Muster und Checklisten

  • Weniger Nachträge: Sie erkennen die Risiken bereits im Stadium der Vertragsgestaltung und lernen projektgefährdende Situationen zu vermeiden.
  • weniger Mehrkosten: Sie wissen, welche Möglichkeiten Sie zum Abwehren und zum Durchsetzen von Nachträgen haben. 
  • Rechtskonformer Umgang mit Nachträgen: Sie erfahren direkt vom Fachmann, wie erfolgreiches Nachtrags-Management Schritt für Schritt funktioniert.

Bauherren, Investoren, Bauträger, Bauausführende, Planer, Bauaufsicht (ÖBA), Projektsteuerung, Berater im Bau- & Immobilienbereich
Fachvorträge, Praxisbeispiele, Diskussion

Einfach Termin auswählen und anmelden:
Gemeinsam sparen!
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
  28.02.2019
Noch 63 Tage bis zum Anmeldeschluss am 14.02.2019.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Sparen Sie 10% mit unseren Frühbucherkonditionen bei Buchungen bis zum 31.01.2019.
Wien
Mag. Brigitte Berchtold
Ing. Mag. Sandro Huber
1 Termin am 28.02.2019
9:00 - 17:00
Abschluss:
Teilnahmezertifikat
Preis / Teilnahmegebühr:
595,00 zzgl. MwSt.
714,00 € inkl. MwSt.
Produktcode: 1718
Auch als Inhouse-Schulung Verfügbar
Fordern Sie hier Ihr individuelles Angebot an
Das könnte Sie auch interessieren:
Örtliche Bauaufsicht
Tagesseminar
Maschinensicherheit
Tagesseminar
Facility Management umsetzen
Tagesseminar
LED-Beleuchtung
Workshop
Prüfung und Inspektion von Lüftungsanlagen
Tagesseminar
Umbau von Maschinen und Anlagen
Tagesseminar