++ Sichere Weiterbildung auch in Krisenzeiten ++ Sicher & risikolos buchen ++ Veranstaltungen vor Ort oder online ++

Zertifikats-Lehrgang

Fachkraft Immobilienbewerter

Perfekte Immobilienbewertung für gewinnbringende Projekte 
Die Preisspirale am Immobilienmarkt dreht sich immer weiter. So war der Preis für Wohngebäude im August 2021 um fast 13 Prozent höher als noch im Jahr zuvor. Umso wichtiger ist es, Ihre Projekte treffend bewerten zu können. Das entscheidet über Ihren Erfolg! 

Mit unserem Lehrgang  und Ihrer anschließenden Zertifizierung besitzen Sie den Nachweis Ihrer theoretischen sowie praktischen Kompetenz in der Immobilienbewertung und können künftige Geschäftschancen bestmöglich nützen! 

Ihre Vorteile: 
  • Sie wissen, wie Sie den Verkehrswert einer Liegenschaft treffsicher ermitteln,
  • Sie können ein Gutachten verfassen, das Ihre Kunden zufriedenstellt,
  • Sie verschaffen sich einen Wettbewerbsvorteil mit der Prüfung zur „Fachkraft Immobilienbewertung“ gem. den Kriterien der ISO 17024.

Dieser Lehrgang ist als Präsenz- oder Onlinetermin verfügbar.
 
Wir sorgen für Ihre sichere Weiterbildung – auch in Krisenzeiten! Corona-proof heißt bei uns:


Ihr Referent

Dr.
Gerhard Schlüsselberger

Im Anschluss können Sie die Prüfung für das international anerkannte Zertifikat „Fachkraft für Immobilienbewertung“ ablegen – dieWeiterbilder organisieren für Sie die Prüfungsmodalitäten!
  • Inhalte

  • Methodik

  • Teilnehmer

  • Zertifizierung

  • Systemvoraussetzungen

Modul 1: 
Immobilienbewertung und rechtliche Grundlagen    
 
Grundlagen der Immobilienbewertung
  • Liegenschaftsbewertungsgesetz, ÖNORM B 1802-1, ÖNORM B 1802-2 und B 1802-3
  • Wichtigste Wertermittlungsverfahren, wie z.B. Vergleichswert-, Sachwert- und Ertragswertverfahren
  • Überblick über die einzelnen Wertermittlungsverfahren 
  • Einflussfaktoren auf den Verkehrswert: Rechte, Lasten usw.
  • Begriff „Marktanpassung“ verstehen und anwenden können
Wohnrechtliche Grundlagen der Immobilienbewertung
  • Anwendungsbereich des Mietrechts (MRG)
  • Rechtsstellung des Mieters, Befristungsregelungen, Kündigungs-vorschriften
  • Zulässige Mietzinse und verfahrensrechtliche Besonderheiten des MRG: Außerstreitverfahren, Räumungsexekution
  • Wesentliche Grundlagen des Wohnungseigentumsrechts (WEG)
  • Kategorien der Wohnungseigentumsobjekte
  • Begründung von Wohnungseigentum
  • Bedeutung der Nutzwertermittlung
  • Änderungsrecht nach § 16 Abs. 2 WEG 
  • Verfahrensrechtliche Besonderheiten
  • Grundzüge des Bestandrechts des ABGB

Modul 2: 
Aufbau und Inhalt eines Gutachtens    
E-Learning
Sie erhalten Arbeitsunterlagen für Ihre zeit- und ortsunabhängige Vorbereitung.    

Aufbau und Inhalt des Immobilienbewertungsgutachtens gemäß Liegenschaftsbewertungsgesetz (LBG)
  • Gesetzlich vorgeschriebene Inhalte des Gutachtens gemäß § 9 LBG vs. zusätzliche wichtige Inhalte des Befundes
  • Allgemeine und besondere Gutachtenserfordernisse laut LBG
Bauliche Befunderhebung
  • Grundlagen der baulichen Befunderhebung 
  • Zur Beurteilung notwendige Urkunden, Bescheide, Grundrisspläne ausheben
  • Gesetzliche Bestimmungen für die bauliche Befunderhebung 
  • Begriffe wie Baumängel, Bauschäden, Instandhaltung und Erhaltung
Internationale Bewertungsverfahren
  • Grundzüge der internationalen Bewertungsverfahren
  • Anwendungsbereiche
  • DCF (Discounted Cash Flow)-Verfahren (ÖNORM B 1802-2) 
  • Residualwertverfahren (ÖNORM B 1802-3)
Haftung des Immobiliensachverständigen
  • Haftungsvoraussetzungen im ABGB
  • Grundlagen der Sachverständigenhaftung nach §§ 1299f ABGB
  • Haftungsfolgen
  • Schadenersatzrecht unter besonderer Berücksichtigung der Auf-klärungspflichten
        
Modul 3: 
Bauträgerkalkulation, Ertragswertverfahren    

Bauträgerkalkulation
  • Ablaufschema der Praktikermethode
  • Eingangsparameter und ihre Auswirkungen auf den zu ermittelnden Wert
  • Bewertungsanlässe für die Wertermittlungsverfahren 
Ertragswertverfahren
  • Ablaufschema des Ertragswertverfahrens
  • Anwendungsbereich des Ertragswertverfahrens
  • Ermittlung des Reinertrags einer Immobilie
  • Ansetzen von Liegenschaftszinssatz und Restnutzungsdauer 
  • Ermittlung des Verkehrswerts aus dem Ertragswert

Modul 4: 
Vergleichswertverfahren, Sachwertverfahren    

Vergleichswertverfahren 
  • Ablaufschema des Vergleichswertverfahrens
  • Anwendungsbereich des Vergleichswertverfahrens
  • Wertbeeinflussende Umstände 
  • Kaufpreise als Vergleichspreise für die Bewertung ermitteln
Sachwertverfahren
  • Ablaufschema des Sachwertverfahrens
  • Ermittlung des Bauwerts von baulichen Anlagen 
  • Herstellungs- bzw. Neubauwert
  • Technische und wirtschaftliche Wertminderung 
  • Verkehrswert aus dem Sachwert ermitteln
Wiederholungen, Prüfungsvorbereitung

 
Live-Vorträge+ 1 E-LEARNING, Fragenbeantwortung der Teilnehmer
Sie erhalten die Präsentationsunterlagen per E-Mail.
Bauträger, Immobilientreuhänder, Makler, Hausverwalter, Wirtschaftstreuhänder, Steuerberater, Unternehmensberater, Rechtsanwälte (Scheidungsrecht), Banken und Versicherungen, Investoren
Der Lehrgang bereitet Sie optimal auf Ihre Tätigkeiten als Immobilienbewerter vor. Er gliedert sich in vier Module: drei Module mit Anwesenheitspflicht (Live Stream) und ein Modul als e-Learning, also online-Lerninhalte zum Eigenstudium mit Wissensfragen zum Wissenscheck.  

Im Anschluss an den Lehrgang erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung. Zusätzlich können Sie eine Prüfung für das international anerkannte Zertifikat „Fachkraft Immobilienbewertung” bei einer akkreditierten Zertifizierungsstelle ablegen – dieWeiterbilder organisieren den Wunschtermin und die Prüfungsmodalitäten beim Austrian Standards Institute.  

Die schriftliche Prüfung besteht aus zwei Teilen. Die Dauer der Prüfung beläuft sich auf drei Stunden. 

Teil 1:  schriftliche Wertermittlung (Gutachten) 
Teil 2:  schriftliche Wissensprüfung (zehn Theoriefragen) 

Die Prüfungsgebühr (in Höhe von EUR 300,- zzgl. MwSt.) ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten und wird gesondert durch das Austrian Standards Institute in Rechnung gestellt. 
Rabatte gelten nur für die Lehrgangsgebühren, nicht für die Prüfungsgebühr. 

Rezertifizierung 
Nach absolvierter Zertifizierungsprüfung müssen Sie 24 Stunden einschlägige Weiterbildung nachweisen, um nach drei Jahren die Rezertifizierung durch das Prüfinstitut zu erhalten. Wir nehmen Ihnen das Kümmern um die Rezertifizierung ab und erinnern Sie rechtzeitig an Ihre Weiterbildungen.
Sie erhalten per Email eine Einladung, loggen sich unkompliziert in den virtuellen Raum ein und können jederzeit Ihre Fragen im Chat stellen. Sie benötigen keine Software, um an der Tagung teilzunehmen! Alles, was Sie brauchen, ist ein PC oder Laptop mit Internetzugang und Lautsprecher oder Kopfhörer.

Einfach Termin auswählen und anmelden:
Gemeinsam sparen!
Ab der 2. Anmeldung aus demselben Unternehmen erhält der 2. Teilnehmer und jeder weitere 10% Rabatt.
  12.05.2022 - 01.06.2022
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Sparen Sie 10% mit unseren Frühbucherkonditionen bei Buchungen bis zum 12.04.2022.
Wien
Dr. Gerhard Schlüsselberger
Termine:
12.5.2022 Ganztagsseminar
13.5.2022 e-Learning
18.5.2022 Ganztagsseminar
1.6.2022 Ganztagsseminar
Abschluss:
Teilnahmebestätigung
Zertifikat
 
Preis / Teilnahmegebühr:
ab 1.590,00 zzgl. MwSt.
1.908,00 € inkl. MwSt.
Produktcode: 1006
Als Inhouse-Schulung Verfügbar
Fordern Sie hier Ihr individuelles Angebot an
Das könnte Sie auch interessieren:
Zertifizierter Objektsicherheitsprüfer nach ÖNORM B 1300
LIVE ODER PRÄSENZ-LEHRGANG
Zertifizierter Objektsicherheitsprüfer nach ÖNORM B 1301
LIVE oder PRÄSENZ-Lehrgang
Lehrgang zum zertifizierten Bauschadenbewerter
LIVE-Online