++ Sichere Weiterbildung auch in Krisenzeiten ++ Sicher & risikolos buchen ++ Veranstaltungen vor Ort oder online ++

Präsenz

Vergabe-Tag 2022

Die BVergG-Novelle │ Nachhaltigkeitskriterien │ Compliance │ Bestbieterprinzip 

Die Regierung arbeitet nun schon seit längerem hinter verschlossenen Türen an einer Novelle zum Vergaberecht. Künftig sollen Nachhaltigkeitskriterien bei öffentlichen Beschaffungen und Bauvorhaben verstärkt berücksichtigt werden. Ebenso sollen Ausschreibungen transparenter, das Bestbieterprinzip gestärkt und die Normenbindung forciert werden. Diese Reformen betreffen Sie als Bieter wie Auftraggeber gleichermaßen. 

Bleiben Sie up to date und holen Sie sich wichtige Tipps für Ihre Projekte am Vergabe-Tag 2022. Save the date! 


Darum lohnt sich eine Teilnahme am Vergabe-Tag 2022:
  • Informationen aus erster Hand: Unsere Experten berichten exklusiv über aktuelle Entwicklungen im Vergaberecht und präsentieren die neueste Judikatur. Bleiben Sie up to date und nützen Sie dieses Wissen für Ihre Vergabeprojekte!
  • Erkenntnisse aus der Praxis: Die Umsetzung der neuen Vergaberegelungen bringt nach wie vor zahlreiche Herausforderungen mit sich. Wie Sie diese kompetent meistern und wo mögliche Stolperfallen lauern, erfahren Sie am Vergabe-Tag 2022.
  • Diskussion und Network: Klären Sie im persönlichen Gespräch mit den Vortragenden wichtige Fragen und profitieren Sie vom Austausch mit anderen Teilnehmern.


  • Inhalte

  • Methodik

  • Teilnehmer

  • Sponsor werden

Agenda Vergabe-Tag 2022:

09:00 Uhr
Beginn: Begrüßung und Einleitung
RA Mag. Georg Streit (Moderation) (Rechtsanwalt)

09:15 - 10:30 Uhr
Was gibt es Neues? Entwicklungen und aktuelle Judikatur.
Mag. Dr. Michael Fruhmann (Leiter der Stabsstelle Vergaberecht im Bundesministerium für Justiz)

10:30 - 10:45 Uhr Kaffeepause

10:45 - 11:30 Uhr
Umgang mit hohen Preisen: Zu hohe Preise, Maß für den Preis, Preisprüfung, Absprachen und Grenzen von Preisänderungen
Mag. Hubert Reisner (Richter des Bunderverwaltungsgerichts)

11:30 - 12:15 Uhr
Rahmenbedingungen und Wettbewerbsintensität bei Ausschreibungen in Österreichs Nachbarländern
Mag. Heinz Derndorfer (Tender Service Group & infodienst-ausschreibungen.at)

12:15 - 13:15 Uhr Mittagspause

13:15 - 14:45 Uhr
 Von der Angebotsprüfung bis zum Zuschlag aus Bietersicht sowie zum Rechtsschutz im Vergaberecht
Ing. Mag. Sandro Huber (Rechtsanwalt)

14:45 - 15:00 Uhr Kaffeepause

15:00 -16:00 Uhr 
Neuigkeiten zur Festlegung und Prüfung der Eignung und weitere aktuelle Judikatur des EuGH
Dr. Sebastian Feuchtmüller (Rechtsanwalt)

16:00 - 17:00 Uhr
 Elektronische Abgabe von Angeboten & Co. Fallstricke und Praxislösungen, Judikatur und konkrete Beispiel
RA Dr. Roland Katary (Rechtsanwalt)

17:00 Uhr
Abschlussworte
RA Mag. Georg Streit (Moderation) (Rechtsanwalt)
Live-Vortrag, Fragenbeantwortung der Teilnehmer 
Geschäftsführer, Führungskräfte, Leiter der Angebotsprojektierung, Vertriebsleiter, Bauunternehmer, öffentliche Auftraggeber, Mitarbeiter in vergebenden Stellen
Möchten Sie Ihr Unternehmen am Vergabe-Tag 2022 präsentieren? 

Wir bieten Ihnen die Gelegenheit, Ihre Dienstleistungen und Produkte in Szene zu setzen, wertvolle Leads zu generieren und mit potentiellen Kunden ins Gespräch zu kommen. Neben drei unterschiedlichen Sponsoring-Paketen sind wir auch offen für individuelle Wünsche unserer Sponsoren. 

Für Fragen zum Sponsoring wenden Sie sich bitte an Mag.(FH) Alexandra Vetrovsky-Brychta, entweder telefonisch unter +43 1 7285484 10 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Derzeit nur als Inhouse-Seminar verfügbar. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse oder Fragen zu dieser Veranstaltung über das Anfrageformular oder schicken Sie uns eine Nachricht an: service@dieweiterbilder.at
Abschluss:
TEILNEHMERBESTÄTIGUNG
Preis / Teilnahmegebühr:
490,00 zzgl. MwSt.
588,00 € inkl. MwSt.
Produktcode: 1805
Das könnte Sie auch interessieren:
Örtliche Bauaufsicht
LIVE Online-Seminar
Vergaberecht: Nutzen Sie die Verhandlungsverfahren
Seminar