++ Sichere Weiterbildung auch in Krisenzeiten ++ Sicher & risikolos buchen ++ Veranstaltungen vor Ort oder online ++

LIVE Online Spezial-Seminar + 2 e-Learnings

Corona-Beauftragter kompakt

Corona-Bestimmungen im Betrieb rechtssicher und vernünftig organisieren 
Der Lockdown, den die Regierung verordnet hat, trifft Österreichs Unternehmen in einer schwierigen Lage. Neben den wirtschaftlichen Herausforderungen gilt es aber auch, für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz Ihrer Mitarbeiter zu sorgen. Denn als Arbeitgeber haben Sie gemäß das ASchG § 4 Abs. 1 die Pflicht, sie für jeden Arbeitsplatz und jede Tätigkeit sicherzustellen. Aber nicht nur das! Sie sind auch verpflichtet, Sicherheit und Gesundheitsschutz zu optimieren!   

Dabei hilft Ihnen das LIVE Online-Spezial-Seminar „Corona-Beauftragter kompakt“. 

Förderbar durch das AMS

Dieser Online-Lehrgang erfüllt die Kursvoraussetzungen für Qualifizierungsförderungen des AMS in der Kurzarbeit. Die Förderung der Kursgebühr beträgt - 60 % und ergibt nur € 190,40 Investment für Ihren Erfolg statt € 476,-! Weitere Informationen unter www.ams.at.

>> Schulungskostenbeihilfe für Beschäftigte in COVID-19-Kurzarbeit
>> Qualifizierungsförderung für Beschäftigte

Ihre Referenten

Ing.
Hardwig Wilfinger
Ing.
Christian Wimmer, MBA

Sammeln Sie VÖSI-Punkte als Nachweis für Ihre Weiterbildung als Sicherheitsfachkraft!
 
  • Inhalte

  • Vorteile

  • FAQ

  • VÖSI

  • So funktioniert's

  • Teilnehmer

Gesetzliche Bestimmungen  (Wilfinger) 
  • Aktuelles & COVID-19-Lockerungsverordnung 
  • Risikobereiche 
  • Risikogruppen 
  • FFP2-Maskenpflicht 
  • Freitesten/Corona-Testen im Betrieb 
  • Meldepflichten 
Gesundheitsvorsorge im Betrieb (Wilfinger) 
  • Werktagsmaßnahmen 
  • Besprechungen, Schulungen 
  • Betriebsfeiern 
  • Psychologische Aspekte  
  • Ängsten und Unsicherheit entgegenwirken 
  • Geplanter Umgang mit Ressourcen & Stressoren 
  • Tipps für die Psychohygiene 
Technische Umsetzung (Wimmer) 
  • Schutzmaßnahmen im Betrieb 
    • Abstandsregeln + Hygiene + persönliche Schutzausrüstung (PSA, MNS, FFP2,…) 
    • Technische Maßnahmen (Gebäudetechnik. Lüftung, Klima, Wasser, Wartung, ….) 
    • Desinfektion 
  • Unterweisung der Beschäftigten 
    • Schulungsplan 
    • Teilnehmer 
    • Vorbereitung 
  • Weitere organisatorische Maßnahmen 
  • Home-Office - Organisatorische Maßnahmen 
  • Auswärtige Arbeitsstellen, Fahrten zu Kunden, Lieferdienste 
  • Risiko-Management, Vertragserfüllung, Betriebsfortführung und legal compliance  
  • DSGVO-konforme Maßnahmen, IT-Lösungen und Informationserfassung 
  • Auswirkungen auf Umwelt (Plastikmüll) und Sensibilisierung 
  • Sie minimieren Ihr persönliches Haftungsrisiko, weil Sie alle Corona-Bestimmungen kennen und umsetzen können. 
  • Sie schaffen Vertrauen bei besorgten Mitarbeitern und Kunden, weil Sie Ihrer Sorgfaltspflicht nachkommen. 
  • Sie sichern sich für Kontrollen durch das Arbeitsinspektorat ab.  
Wer sollte den Lehrgang zum Corona-Beauftragten besuchen? 
Der Lehrgang zum Corona-Beauftragten empfiehlt sich für Sicherheitsvertrauenspersonen, Sicherheitsfachkräfte und Arbeitsmediziner

Bringt der Lehrgang zum Corona-Beauftragten VÖSI-Punkte?
Verbandsmitglieder erhalten nach Absolvierung des Lehrgangs zum Corona-Beauftragten einen VÖSI-Punkt für den gesetzlichen Weiterbildungsnachweis. Sicherheitsfachkräfte, die mindestens sechs VÖSI-Weiterbildungspunkte innerhalb eines Kalenderjahres erworben haben, bekommen ein entsprechendes Weiterbildungszertifikat vom Verband.

Was bietet der E-Learning-Anteil beim Lehrgang zum Corona-Beauftragten?
Das e-Learning hilft Ihnen, die Sicherheit und den Gesundheitsschutz auf systematische und organisierte Weise in Ihrem Unternehmen zu verbessern. Wichtige Covid-19-Informationen, zahlreiche Praxistipps, Hinweise zu besonderen Personengruppen und ein genauer Fahrplan zur Umsetzung von Corona-Maßnahmen unterstützen Sie zeitsparend bei der Bewältigung der Corona-Aufgaben. Eine digitale „Corona-Arbeitsplatzevaluierung“ hilft beim systematischen Abarbeiten aller sicherheits- und gesundheitsrelevanten Aspekte im Betrieb.
Sammeln Sie VÖSI-Punkte als Nachweis für Ihre Weiterbildung als Sicherheitsfachkraft!

Arbeitgeber sind gemäß § 83 ASchG dazu verpflichtet, den betriebseigenen Präventivfachkräften Gelegenheit zur Weiterbildung zu geben. Um hochwertige Fachkenntnisse zu erwerben, unterstützt die Interessenvertretung der Sicherheitsfachkräfte VÖSI, der Verband österreichischer Sicherheits-Experten, qualitativ hochwertige Seminare durch die Vergabe von VÖSI-Punkten. 

Für den Lehrgang „Corona-Beauftragter“ erhalten Verbandsmitglieder einen VÖSI-Punkt für den gesetzlichen Weiterbildungsnachweis. Sicherheitsfachkräfte, die mindestens sechs VÖSI-Weiterbildungspunkte innerhalb eines Kalenderjahres erworben haben, bekommen ein entsprechendes Weiterbildungszertifikat vom Verband.
 
Um am Lehrgang teilzunehmen, brauchen Sie keine besondere Software oder Ähnliches. Der Online-Lehrgang ist webbasiert, Sie benötigen nur einen internetfähigen PC (Laptop, Tablet und Smartphone sind auch möglich) sowie Kopfhörer oder Lautsprecher. Nach der Anmeldung bekommen Sie Ihre Zugangsdaten zur Lernumgebung (Moodle) per E-Mail an die angegebene Adresse zugeschickt. 

Am besten funktioniert Google Chrome, aber es kann mit allen anderen gängigen Webbrowsern wie Safari, Mozilla Firefox, Edge oder Opera ebenfalls problemlos zugegriffen werden.
 
Geschäftsführer und Abteilungsleiter
Sicherheitsfachkräfte und Arbeitsmediziner
Sicherheitsvertrauenspersonen
 

Einfach Termin auswählen und anmelden:
  29.04.2021

an Ihrem PC
Ing. Hardwig Wilfinger
Ing. Christian Wimmer, MBA
Preis / Teilnahmegebühr:
476,00 zzgl. MwSt.
571,20 € inkl. MwSt.
Produktcode: 6816