Tagesseminar

Umbau von Maschinen und Anlagen

Pflichten nach MRL und ASchG

Lehrgangsleiter
Christian Loidl

Sobald Sie eine Ihrer Maschinen umbauen, verketten oder modernisieren, müssen Sie klären, ob Sie rechtlich gesehen zum Hersteller der Maschine werden – mit allen damit verbundenen Pflichten aus der Maschinenrichtlinie und dem Arbeitnehmerschutzgesetz!
Aber ab wann liegt eine wesentliche Veränderung vor? Ab wann wird eine neuerliche CE-Kennzeichnung bei einem Maschinenumbau notwendig? Und wie müssen Sie bei der Beurteilung vorgehen? 

Rechtssichere Antworten auf Ihre Fragen erhalten Sie in unserem eintägigen Praxisseminar Umbau von Maschinen und Anlagen.
 


  • Seminarinhalte

  • Vorteile

  • Teilnehmer

  • Methodik

CE-Kennzeichnung „Maschine/Gesamtheit von Maschinen“

  • Erläuterung „Maschine, Unvollständige Maschine, Gesamtheit von Maschinen“
  • Pflichten als „Hersteller/Bevollmächtigter“ gemäß MRL
  • Begriffsdefinition „Inverkehrbringen/Inbetriebnahme“
  • Durchführung des Konformitätsbewertungsverfahrens
    • Recherche der zutreffenden Normen
    • Richtlinienkonformer Zukauf sowie Einforderung von Zuliefererklärungen/Dokumentationen
    • Risikobeurteilung
    • Realisierung/Dokumentation der sicherheitsbezogenen Teile von Steuerungen gemäß Normenreihe EN ISO 13849
    • Betriebsanleitung
    • Typenschild und Konformitätserklärung
  • Weitere mitgeltende Richtlinien, wie Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU, Niederspannungs-Richtlinie 2014/35/EU usw.
  • Formale Nichtkonformität

Anwendung von harmonisierten Normen

  • Harmonisierte Normen
  • Normenhierarchie (Typ A, Typ B, Typ C-Normen)

Umbau von Maschinen

  • Wesentliche/erhebliche Veränderungen und nicht wesentliche Veränderung und daraus resultierende Pflichten
  • ASchG § 35 Gefahrenanalyse beim Umbau
  • Sicherheitsanforderungen an bestehende Maschinen wie Einhaltung von Abschnitt 4 der österreichischen Arbeitsmittelverordnung
  • Austausch von Bauteilen
  • Praxisbeispiele: Einbau von Schutzeinrichtungen usw.
  • Integration neuer Maschinen in eine bestehende Gesamtheit von Maschinen
  • Import von gebrauchten Maschinen

  • Sie lernen Änderungen an einer Maschine/Anlage rechtlich richtig einzuordnen, 
  • Sie erfahren, welche Konsequenzen sich durch den Umbau einer Maschine für Ihr Unternehmen ergeben,
  • Sie wissen, wie Sie die Pflichten aus MRL und ASchG richtig umsetzen – und minimieren so Ihr Haftungsrisiko.

Geschäftsführer, technischer Leiter, Betriebsleiter, Sicherheitsbeauftragter, Konstruktionsleiter, elektrotechnischer, mechanischer, hydraulischer Instandhaltungsleiter, CE-Produktkoordinatoren/CE-Beauftragter, Qualitätssicherungsleiter, Maschinenhersteller
Fachvortrag, praxisorientierte Beispiele, Diskussion

Einfach Termin auswählen und anmelden:
Gemeinsam sparen!
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
  12.02.2019
Noch 47 Tage bis zum Anmeldeschluss am 29.01.2019.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Sparen Sie 10% mit unseren Frühbucherkonditionen bei Buchungen bis zum 15.01.2019.
Wien
Lehrgangsleiter Christian Loidl
1 Termin am 12.02.2019
9:00 - 17:00
Abschluss:
Teilnahmezertifikat
Preis / Teilnahmegebühr:
595,00 zzgl. MwSt.
714,00 € inkl. MwSt.
Produktcode: 1717
Auch als Inhouse-Schulung Verfügbar
Fordern Sie hier Ihr individuelles Angebot an
Das könnte Sie auch interessieren:
Lagersicherheit
Tagesseminar
Maschinensicherheit
Tagesseminar
LED-Beleuchtung
Workshop
Prüfung und Inspektion von Lüftungsanlagen
Tagesseminar